Das Spiel "1835" ist ein Wirtschaftsspiel der Reihe Track 18XX, welches die Entwicklung der deutsche Eisenbahngesellschaften von ihrem Beginn im Jahr 1835 mit der Eröffnung der Linie Nürnberg-Fürth bis zur Gründung der Weimarer Republik und der Deutschen Reichsbahn nachbildet. 

Worum geht es in "1835"?

Die Spieler handeln mit Aktien und agieren als Direktoren von Eisenbahngesellschaften. Als solche bauen sie Gleisnetze und erwirtschaften mit Lokomotiven Profit für die Gesellschaft.

Warum eine Webapplikation?

  1. Aufwändiger Aktienhandel
    Durch häufige Aktienkursänderungen während des Spielverlaufs, wird viel Zeit darauf verwendet diese zu berechnen. Mit einer automatisierten Kursberechnung in der Applikation kann dieser Aufwand vermieden werden.
  2. Hohe Spieleranzahl
    Für das Spiel werden 3-7 Spieler benötigt. Durch eine Webapplikation können die Spieler ortsunabhängig einer Partie beitreten.
  3. Hohe Spieldauer
    Bei einer ungefähren Spieldauer von 6 Stunden, zeigt die Webapplikation ihre Vorteile darin, dass der Spielverlauf problemlos unterbrochen und zu einem späteren Zeitpunkt wieder aufgenommen werden kann.
  4. komplexe Spielregeln für Anfänger
    In einer Webapplikation können Anfängerhilfen oder Tutorials den Einstieg erleichtern, da dieser ohne Einweisung durch erfahrene Spieler meist schwer fällt. 

Wie sieht die Umsetzung aus?

Das Spielfeld:

 

Das Spielfeld, welches die Deutschlandkarte darstellt, besteht aus ca. 130 Spielfeldern die teilweise bereits mit Gleisen belegt sind. Im Laufe des Spieles können die Spieler die leeren Spielfelder mit neuen Gleisstrecken belegen.

 

Die Spielsteine:

Je nach Spielphase werden die unterschiedlichen Farben dieser Gleisteile verfügbar, sodass weitere Verbindungen möglich sind.

 

Die Webapplikation:

Feld:

In dem Eingabefeld kann mithilfe des Koordinatensystems ein bestimmtes Feld auf dem Spielbrett ausgewählt werden um hier den Baustein zu platzieren. (z.B. Feld "F12")

Teil:

Über die Teilenummer kann bestimmt werden, welcher Spielstein gesetzt werden soll.

Drehung:

Die Drehung stellt die Ausrichtung des Spielsteines auf dem Spielfeld dar.

Legen:

Mit drücken auf den "Legen" Knopf wird die Eingabe bestätigt und der Baustein auf dem Spielfeld platziert.